zum Inhalt springen

Der Lesesaal Historische Sammlungen

Am 26. März 2001 wurde der Lesesaal Historische Sammlungen von Universitäts- und Stadtbibliothek und Universitätsarchiv durch den Rektor der Universität eröffnet. Der Sonderlesesaal vereinigt die Benutzung besonders schützenswerter Bestände der USB und der unikalen Bestände des Universitätsarchivs unter einem Dach. Hier findet seit mehr als zehn Jahren ein Großteil der qualifizierten Auskunft statt.

Hinzu kommt die Dienstbibliothek des Archivs, die während der Öffnungszeiten des Sonderlesesaals einsehbar ist. Ihr Bestand - derzeit etwa 8.500 Bände Monographien und 1.000 Bände Zeitschriften - ist über den Universitätsgesamtkatalog recherchierbar.

Wenn Sie einmal Ihr Kind mitbringen müssen ...

Kleinkinder sind ja eher selten bei uns im Archiv. Aber manchmal müssen Eltern - egal ob Studierende oder Doktoranden (aber natürlich auch alle anderen Eltern dürfen sich eingeladen fühlen!) ihren Nachwuchs trotzdem zu Recherchen mitnehmen.

Weil die Kleinen aber noch kein Interesse an Aktenrecherchen haben, steht Ihnen ab sofort eine kleine Kiste mit Spielsachen, Malzeug und Bilderbüchern im Lesesaal Historische Sammlungen zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte bei Interesse an die Lesesaalaufsicht.